Dienstag, 26. November 2013

Sexy music made in Österreich [Tuesday's Tune]

sexy. gewaltig. und eindeutig zweideutig. 

Bild von hier



"Es tropft ein feuchter Blick auf mein Verlangen,
Sieben Sünden, alle einmal begangen.
Doch: Willst du meine Frau werden,
trink mit mir 'nen klein' Tropfen Wermut."





sexy. frech und keck. 





"It's o-k, I'm just gonna clap my hands.
It's o-k, I just wanna fuck your friends.
I don't care, it doesn't matter what you see,
Anyway, you know it's in my DNA."



Wie kommt es, dass die Österreicher auf einmal so selbstbewusste Musik auf den Markt hauen? Gefällt mir.





Montag, 25. November 2013

Fake-Frettchen-Weste [OOTD] Und: Die Problematik der Unfotogenität

Kalt! ...war es heute draußen. Und als ich gerade von der Arbeit heimgekommen bin, fiel sogar der erste Schnee. Gut, dass ich schön warm in meine kuschelige Weste eingemummelt war. Meine Mama nennt sie liebevoll die Frettchen-Weste. Dabei ähnelt das Muster eher dem Fell von Erdmännchen oder sowas. Aber keine Angst! Natürlich alles unecht!



Bilder entfernt




Frettchen, Frettchen!



Bilder entfernt




Ja, echt schwierig irgendwie, wenn man niemanden hat, der einen mal knipst. Aber selbst wenn ich mal jemanden habe, der sich erbarmt, komme ich mir dabei so unwohl vor, dass es immer in die Hose geht. Es sieht dann gestellt, unecht, unnatürlich aus. Ich bin einfach nicht entspannt, wenn ich weiß, dass mich jemand fotografiert (oder ich mich selber ^^). Die meisten Bilder solcher Art finde ich von mir echt schrecklich. Einzig Bilder, bei denen ich gar nicht mitbekommen habe, dass ich "beobachtet" werde, finde ich zum Teil okay.  


Wie macht ihr das so? 
Wie bekommt ihr es hin, dass es nicht so unnatürlich aussieht?
Und wen fragt ihr? Die Freundin, den Bruder, die Nachbarin, den Freund, die Mutti? ;)



Sonntag, 24. November 2013

Pure Ödnis am Samstagabend

Wie öde war denn bitte dieser Samstagabend? Das letzte Wochenende war ich doch extra nach Hause gefahren, um mich zu schonen und päppeln zu lassen und Energie zu tanken. 
Dieses Wochenende hingegen wollte ich eigentlich mal wieder richtig schön feiern gehen. Aber mein sonst so super party-tauglicher Lieblingsstraßburgkumpel war diesmal soooo langweilig drauf. Was war nur los mit ihm? 


Wir waren zunächst bei einem Soul-Konzert von Liz McComb in der Straßburger Kathedrale. 



Ich stehe eigentlich nicht wirklich auf Soul oder Gospel. Aber es war für umme und die Kathedrale als Kulisse ganz cool. Und es war auch wirklich ganz nett. Nur etwas kalt auf den Bänken. 

Als die Band anfing richtig zu "rocken", gingen tatsächlich einige jüngere Leute nach vorne (dorthin, wo der Bürgermeister und alle anderen hohen Tiere saßen) und fingen an zu tanzen. Fast schon rebellisch, das Ganze ;) Das ließen wir uns natürlich nicht nehmen und taten es ihnen gleich. Etwa eine viertel Stunde später fiel den Security-Menschen dann aber wohl auf: "Hoppla! Nö, das wollen wir eigentlich nicht, dass die da tanzen." Und vertrieben uns wieder in die hinteren Reihen... 



Es hätte trotzdem eine gute Einstimmung auf eine grandiose Party-Nacht sein können. War es aber nicht. Denn nach dem Konzert trafen wir uns mit diesen zwei Mädchen. So zwei nette, liebe, ja. Aber so ööööde. Meine Güte! Ich wär fast eingeschlafen bei den Gesprächen am Kneipentisch. Aber mein Kumpel ließ sich von diesen langweiligen Blabla-Unterhaltungen anstecken. Ich konnte mit der Wellenlänge der drei nicht mithalten. Nach kurzer Zeit war mir klar: "Ok, heute noch tanzen zu gehen, kann ich vergessen." Als sie die dritte Runde einläuteten, habe ich mich dann tatsächlich schon freundlich verabschiedet und bin freiwillig als erste gegangen.

Aber sehen wir uns mal den positiven Aspekt an der ganzen Sache an: Ich habe heute keinen Kater und bin demzufolge dazu in der Lage, meine Wohnung mal auf Vordermann zu bringen. High five!



Kennt ihr das? Diese langweiligen Gespräche mit Leuten, mit denen man einfach nicht auf einer Wellenlänge ist? Wenn man sich wirklich zusammenreißen muss, nicht ständig mit den Gedanken abzuschweifen und den Faden der Unterhaltung zu verlieren? 



Ich hoffe, euer Wochenende war spannender als meins! ;) 
Liebe Grüße! 



Samstag, 23. November 2013

New Fail.

Dammit! Habe ich wirklich meinen Header gelöscht?!?!?!? Wie hab' ich denn das nun wieder geschafft... ach Mann ey, es ist echt nicht meine Woche...
Ich arbeite dran, dass es besser wird! (Header und fails.) Bis dann!

Freitag, 22. November 2013

Die Fails der Woche [OOTD] Und: Warum ich beim nächsten Konzert ein Pinguin-Kostüm anziehe...

In dieser Woche bewies ich mal wieder, dass ich immer für einen (oder mehrere) Fail(s) gut bin. Fangen wir trotzdem am Anfang an - was bisher in meiner Woche geschah:


* Ich war letztes Wochenende zu Hause. Wurde gemästet. War shoppen. Unter anderem tatsächlich Sport-Klamotten! Weil ich jetzt mega-motiviert bin zu joggen (obwohl ich joggen hasse). Habe lecker Cocktails mit Märy geschlürft. Eine Thüringer Rostbratwurst gegessen. Mein Lieblingsessen, Mettklopse mit Möhrchen und Kartfoffeln, von Mama zubereitet bekommen (äh, halt mal...hatte ich nicht neulich noch gesagt, ich will versuchen, weniger Fleisch zu essen...? Das stimmt auch immer noch... aber manchmal geht es nicht anders). Habe auf dem Sofa gegammelt und "Schlag den Raab" geguckt. Wurde weiter gemästet. Bin zurück nach Straßburg gefahren.  







* Habe die ARTE-Serie "Top of the Lake" zu Ende gesehen. Sauspannend! Wer hat sie noch geguckt?


* War beim Konzert der Crystal Fighters. Hammer. Lohnt sich. Tut es, geht hin! Aber: Zieht euch auf jeden Fall ein Ganzkörper-Pinguin-Kostüm an! Denn dann werdet ihr auf die Bühne geholt und dürft mit den durchgeknallten Männern der Crystal Fighters auf einem bizarren Holzinstrument herumtrommeln! 

Crystal Fighters à Strasbourg


Fail 1

* Habe ein paar Bewerbungen verschickt. Jap, danke, ich bin bin auch stolz auf mich! ;) Bloß... ich habe geschrieben, dass ich gerne von April bis September 2013 ein Praktikum machen würde und meinen Master ab Oktober 2013 anstrebe... Fail. (Obwohl ich das verdammte Ding zig-mal durchgelesen habe.)


Bilder entfernt



Fail 2

* War mit meiner Abteilung ein 3-Gänge-Menü kochen: Rieslingkäsesuppe, Forelle in Salzkruste und eine Tarte aux pommes mit selbstgemachtem Haselnuss-Eis. Bis dahin lief alles bestens. Aber der Fail des Abends kommt natürlich von mir: Am festlich eingedeckten Tisch wurde uns endlich unsere selbst gekochte Vorspeise, die Rieslingkäsesuppe, serviert. Behäbige Stille trat ein, als jeder das formidable Geschmackserlebnis an seinem Gaumen zergehen ließ. Ich wollte mein Süppchen nachwürzen und griff nach dem stylisch-elektrischen Peugeot-Salzstreuer. "Uh, fancy Salzstreuer!", sagte ich noch ganz lässig zu meiner Sitznachbarin. Doch als ich das Knöpfchen drückte, tat sich nichts. Ich fummelte und drehte also auffällig kompliziert so lange an dem Ding herum, bis mir der untere (schwere) Teil ab- und direkt in meine Suppe fiel. Diese wiederum spritze infolge dessen nicht nur über den fein eingedeckten Tisch, sondern auch über meine Hose. "All eyes on me", sag ich nur... Fail.    




College-Cardi - Bizzbee



* Der heutige Tag war fast fail-los. Habe nur zum zweiten Mal in Folge die Bahn zur Arbeit verpasst, in der meine Kollegin und ich uns bei Regen immer treffen. Viele Aufgaben auf dem Schreibtisch hatte ich heute zum Glück nicht, sodass ich ausnahmsweise mal früh ins Wochenende starten konnte!







* Heute Abend bin ich ganz langweilig, lege mich bei Tee und Wärmflasche ins Bettchen und schaue die zweite Staffel der ARTE-Serie "The Hour" weiter. (Ihr merkt schon, ich mache Werbung für ARTE-Serien ^^ Die sind aber wirklich gut!)



Ohrringe - H&M // Brille - Fielmann (höhöhö)



Sagt mir: Bin nur immer ich so tollpatschig oder seid ihr es auch manchmal? Ich wünsche euch  jedenfalls einen fail-freien Start ins Wochenende! Macht's gut! :)


PS: Maria von "Diamonds aren't forever" macht 'ne Blogvorstellung - klickt (hier) mal vorbei!

  

Dienstag, 19. November 2013

Crystal Fighters [Konzert]

Puh, zu nichts gekommen, die letzten Tage. Und schwuppdiwupp ist wieder Dienstag! War am Wochenende kurz daheim, war sehr schön, sehr erholsam. Und Internet-frei. Bald folgt aber sicher mal wieder ein Outfit-Post!  

Nun aber erstmal, aus gegebenem Anlass, heute ein etwas längerer Tuesday's Tune: Die Crystal Fighters beehren Straßburg diesen Abend mit einem Konzert! Und wer freut sich wie ein Schnitzel? Na, ich! ;D

Die meisten von euch kennen sie sicherlich durch ihr musikalisches Intermezzo mit Feed Me und dem dabei entstandenen Superhero-Dance-Hit "Love Is All I Got" oder durch "Follow" - ein wahrliches Meisterwerk des modernen Tribalpop! Aber auch die restlichen Songs ihrer zwei bisher erschienenen Alben sind durchweg hörenswert - mal leichter zugänglich, mal etwas schwerer, mal eher poppig, mal eher trashig, aber immer originell.


Crystal Fighters

electro-folk-trash. and beat. on repeat.





"I got the bag, got the books,
Skipped the town, goodbye,
With no bad feelings,
No heartbroke, I hit the road."










"In the summer, say me something bad, baby,
say me something bad when the sun's shining."



Was ich mag:

* den Einfluss baskischer Musikinstrumente
* die teils sehr kryptischen Texte
* den Mix aus Folklore, Electro, Pop und Synthie-Rock
* dass die Musik tanzbar ist...


...was ich heute Abend extremst ausnutzen werde - und das unter der Woche im normalen Arbeitsalltag! Hach naja, solang man noch jung ist... ^^

Habt ebenfalls einen schönen Abend, ihr Lieben!



Dienstag, 12. November 2013

C2C [Tuesday's Tune]

uhuu. yeah. groovy. dance.





"If you need a hooking
to the center of my heart,
cross the delta."



Was ich mag:

* that it makes me wanna dance!
* dass sie französische Skater sind, uhuu, hot! ;) 
* dass sie verdient ständig Preise bei DJ-Contests abräumen
* dass sie verdammt nochmal endlich, endlich angefangen haben EPs rauszubringen




Sonntag, 10. November 2013

Hut auf, gut drauf [Outfit]

Besser als Herr Matteo Capreoli kann man es in diesem Fall wohl nicht sagen:









Das Problem ist nur... irgendwie trau' ich mich so nicht auf die Straße. Warum eigentlich? 


Bilder entfernt


Meine im glatten Zustand komisch aussehenden Harre wären doch dafür prädestiniert, von einem Hut versteckt zu werden... 





Wenigstens ist mein Pulli schön. Glitzert wie ein Sternenhimmel in dunkler Nacht... hach...






Sagt mir: Liegt es vielleicht nur daran, dass ich nicht in Berlin, Paris oder London wohne? Traut ihr euch mit eurem Hut unter die Leute? Kommt ihr euch nicht komisch vor? Dann Hut ab! ;)



Dienstag, 5. November 2013

Roosevelt [Tuesday's Tune]

leicht. verträumt. positiv. sonnig.





"Who made part, the sky, the sea,
So the fall, for the laugh, with me."



Was ich mag:

* das Video. Wohl kaum jemand kann einem so zuckersüß die Zunge rausstrecken wie dieser charmante Hund hier
* nachzufühlen, wie der Hund sich freut, als er das Meer sieht
* den Rhythmus in Kontrast mit dem ruhigen Gesang
* die Unaufgeregtheit des Songs



Montag, 4. November 2013

Veggie-Day [OOTD]

Liebe Leute, heute war bei mir grün!
Nicht nur mein toller Oversize-Pulli und meine Kette, sondern auch meine Essensauswahl in der Kantine: Ich habe mich gegen den durchaus schmackhaft aussehenden, knusprigen Schweinebraten und für die Gemüse-Pizza à l'espagnole mit buntem Salat entschieden, mir quasi einen Veggie-Day gemacht. War lecker, kann man nicht meckern.


Bilder entfernt


Kette - I am






Tuch - weiß nicht mehr... Pimkie vielleicht?



Bilder entfernt


Generell bin ich schon seit einer Weile dabei, meinen Fleischverzehr ein wenig einzuschränken. Vegetarier werde ich mit Sicherheit nicht, dafür schmeckt es mir einfach zu gut. Aber übertreiben muss man es ja auch nicht. Hier in Frankreich ist es schon auffällig, wie viele Fleischgerichte täglich in der Kantine angeboten werden... Wie ist das bei euch? Denkt ihr ab und zu über euren Fleischkonsum nach? Oder seid ihr gar Vegetarier?

Also, bisous, ihr Lieben und noch einen schönen Abend euch allen!


Und ein kleines PS am Schluss: Tausend Dank für all eure lieben Kommentare! Manchmal vergesse ich, auf das ein oder andere zu reagieren, aber nicht aus Boshaftigkeit! :)
 


Samstag, 2. November 2013

Black Dress [Outfit]

Das Problem an Locken ist nicht nur, dass sie lockig sind, sondern auch dass es extrem lange dauert, sie wachsen zu lassen. Sind meine Haare im nassen Zustand, denke ich mir jedesmal: Ach, es wird ja langsam. Wird die Mähne dann geföhnt, springen die kleinen Strähnchen nur so nach oben, dass sich einem die Haare sträuben.
Ich bin seit circa einem halben Jahr so richtig dabei, mir meine Haare wieder lang wachsen zu lassen. Und das ist gaaaar nicht so leicht. Gerade mit dieser Übergangslänge kann ich einfach nichts anfangen. Noch dazu habe ich so ungefähr die schlimmste Kombi, die es gibt: 1.) blonde Haare sind von Natur aus trockener als dunkle, 2.) Locken sind von Natur aus trockener als glatte Haare, sprich, wenn ich mir nicht mindestens alle drei Monate die Spitzen schneiden lasse, sehen meine Haare total ungepflegt aus. Ja, es sind also so ungefähr die schwierigsten Bedingungen um Haare lang wachsen zu lassen. Aber ich schaffe das schon. Ich habe es schon einmal geschafft.  
Was hat das jetzt eigentlich alles mit meinem Outfit-Post zu tun? Nichts. :D Sorry. Musste es nur mal loswerden.




Bilder entfernt






Die süßen Turtelschwälbchen waren eine Leihgabe von Märy



Armschmuck - bunt zusammengewürfelt